You want to change the world all …

You want to change the world all …

You want to change the world all by yourself

Gestaltung: Sven Lindhorst-Emme
Fotos: Philipp Külker

Auflage: 50
Format: 21 x 31 cm
Umfang: 44 Seiten, Softcover

Rund um die kolumbianische Hauptstadt Bogotá entstanden als Folge der Urbanisierung im Laufe der letzten Jahrzehnte gewaltige Armutsviertel in den Randbezirken der Stadt. Das Leben der Bewohner der Slums ist stark geprägt von einem Mangel an physischer und sozialer Infrastruktur und einer damit verknüpften hohen Drogen- und Gewaltrate.
Mit diesen Themen setzte sich der Fotograf Philipp Külker auseinander. Die Reportagefotografien sowie das Magazin stellen seine Diplomarbeit an der Fachhochschule Dortmund dar.

Das aus den Arbeiten von Philipp Külker entstandene Magazin sollte bewusst einen Mischcharakter von einem Fotobuch und einem Magazin besitzen. Die Bilder sprechen wie in einem Buch für sich selbst, die Textpassagen sind im Magazin nur unterstützend und basieren auf Interviews einzelner Personen der Hilfsorganisation »Un Techo para mi País«, die er als Fotograf in Kolumbien begleitet hat.

Das Magazin wurde auf der Diplomausstellung verkauft und ein großer Teil der Einnahmen an die Hilfsorganisation gespendet.

You want to change the world all by yourself

Design: Sven Lindhorst-Emme
Photos: Philipp Külker

Edition: 50
Size: 21 x 31 cm
Facts: 44 Seiten, Softcover

  • _DSC0031
  • _DSC0034
  • _DSC0040
  • _DSC0050
  • _DSC0061
  • _DSC0072
  • _DSC0090
  • IMG_0192